Anwendung von Arganöl gegen Pickel und Akne

Arganöl wird jeher zur Haut- und Körperpflege verwendet und ist als wirksames Mittel in der Naturkosmetik bekannt. Ganz ohne chemische Zusatzstoffe wirkt Arganöl gegen Pickel, Akne und andere Hautprobleme.

In schweren Fällen hilft der Arzt mit einer ganzen Reihe von Präparaten zur inneren und äußeren Anwendung: Er verordnet Vitamin-A-Säure, milde Antibiotika und andere Mittel. Doch zahllose Erfahrungen zeigen, dass oft schon das Weglassen diverser Kosmetika und die Verwendung von reinem Arganöl einen Teil des Problems löst. Denn Arganöl

  • reguliert die Talgproduktion
  • ist entzündungshemmend
  • wirkt antimikrobiell und desinfizierend
  • regt die Durchblutung auch in den tieferen Hautschichten an

Somit ist es ein probates Mittel, um gegen Akne vorzugehen.

Arganöl gegen Pickel ist nicht das einzige Anwendungsgebiet. Es kommt auch therapiebegleitend bei Neurodermitis und Schuppenflechte zum Einsatz. Es verschafft ein angenehmes, geschmeidiges Hautgefühl nach dem Einmassieren der trockenen Stellen und lindert den Juckreiz.

Tipps zur Anwendung

 

Gesichtsmaske mit Arganöl gegen Pickel :

Wer sich mit einer heilenden Gesichtsmaske etwas Gutes tun möchte, kann folgendes Rezept mit Heilerde ausprobieren:

100 Gramm Heilerde werden mit zwei Teelöffeln Arganöl und so viel Wasser vermengt, bis ein cremiges Gemisch entsteht. Dieses wird mit einem Kosmetikpinsel sanft auf die Haut aufgetragen. Die empfohlene Dauer des Einziehens beträgt ungefähr eine viertel Stunde. Danach werden die Reste der Maske mit lauwarmem Wasser abgewaschen.

Hinweis:

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.