Anwendung von Arganöl für die Haare

Arganöl eignet sich besonders gut zur Haarpflege.  Das liegt an der Zusammensetzung seiner Fettsäuren und den wertvollen Antioxidantien. Vermutlich helfen die wirksamen Bestandteile an Phytosterinen, Squalen, Ferulasäure, Vitamin E und Polyphenol, strapaziertes, brüchiges Haar zu glätten und ihm Glanz und Elastizität zurückzugeben.

Doch auch wer an Spliss, Schuppen oder extrem trockener Kopfhaut leidet, kann Arganöl nutzen: In diesem Fall wird das Öl nach der Haarwäsche in die Kopfhaut einmassiert – es sollte dann etwa eine halbe Stunde lang unter einem Handtuch einwirken und wird anschließend ausgewaschen werden.

Die Massage der Kopfhaut mit Arganöl pflegt und nährt auch die Haarwurzeln. Dies fördert den natürlichen Haarwuchs und gibt dem Haar seine Fülle zurück. Dabei kann seine Anwendung sogar Haarausfall deutlich verringern oder frühzeitiges Ergrauen verlangsamen.

Schönere und längere Wimpern mit Arganöl

Viele Frauen können von schönen, langen Wimpern nur träumen. Zum Teil ist das Veranlagungssache, gelegentlich lässt sich aber etwas nachhelfen – und das nicht nur mit künstlicher (kostspieliger) Wimpernverlängerung.

Auch wenn es etwas schwierig erscheint, Arganöl an die Haarwurzeln der Wimpern zu bekommen: Die durchblutungsfördernde und regenerative Wirkung des Öls regt nicht nur auf der Kopfhaut das Haarwachstum an. Wimpern, die dünn und brüchig sind, wachsen nach einiger Zeit der Pflege kräftig und glänzend wieder nach. Hierfür werden die Wimpern-Wurzeln mit einem wattestäbchen, das zuvor im Arganöl war, massiert.

Hier können Sie 100% reines kaltgepresstes Arganöl für  Körper, Haut und Haar kaufen :

Tipps zur Anwendung

Zur Haarpflege:

Befeuchten Sie das Haar und massieren Sie wenige Tropfen Öl in Haar und Kopfhaut ein. Wickeln Sie ein warmes Handtuch um den Kopf, nach 30 Minuten Einwirkzeit waschen Sie das Öl mit einem milden Shampoo gründlich aus. Vor dem Styling das Argan-Pflegeöl sparsam ins handtuchtrockene Haar geben und anschließend föhnen.

Hinweis:
Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.